Share on Pinterest
More share buttons
Share with your friends










Submit

Hausmittel

Die besten Hausmittel gegen Bronchitis

on

Gerade im Winter sind die meisten Menschen besonders anfällig für Atemwegserkrankungen und entzündungsauslösende Viren, die für eine akute Bronchitis verantwortlich sind. Hier ist der sofortige Gang zum Arzt allerdings nicht immer von Nöten, da eine Behandlung vor allem auf die Linderung der Beschwerden und die Unterstützung des Immunsystems abzielt.
Es gibt eine ganze Reihe hilfreicher Tipps und bewährter Hausmittel gegen Bronchitis, um die typischen Krankheitssymptome erfolgreich zu bekämpfen und den Heilungsprozess optimal zu unterstützen.
Sollte sich die Erkrankung nicht binnen weniger Tage verbessern oder innerhalb weniger Monate mehrmals auftreten, sollten Sie dennoch einen Arzt aufsuchen, um das Risiko einer chronischen Bronchitis zu verringern.

Was ist eine Bronchitis und wie erkennt man sie?

Bei einer Bronchitis handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung der Bronchialschleimhaut. Die Bronchien versorgen das Blut nicht nur mit ausreichend Sauerstoff, sondern halten die Lunge auch sauber, indem sie die eingeatmete Luft von Schmutzpartikeln wie Staub oder versehentlich verschluckten Essensresten reinigen, etwa durch Husten.
Zusammen mit schleimigem, oftmals gelblich verfärbtem Auswurf stellt trockener Reizhusten das typischste Symptom einer Bronchitis-Erkrankung dar. Sie treten bereits kurze Zeit nach der Infektion auf und lassen schnell auf eine Infektion der unteren Atemwege schließen.
Die akute Bronchitis, die den meisten Patienten vor allem in den Wintermonaten zu schaffen macht, geht oftmals mit einem Infekt im Mund-Nasen-Rachen-Raum, also einer Erkältung oder einem grippeähnlichen Schnupfen, einher. Zusätzlich zu den zwei typischen Symptomen, Husten und Auswurf, treten daher in den meisten Fällen auch Fieber, Glieder– und Halsschmerzen sowie Schluckbeschwerden und Niesen auf.
Weitere Beschwerden sind außerdem Kopfschmerzen, Leistungsschwäche und eine, durch starke Hustenschübe ausgelöste, Rippenfellentzündung.
In selteneren Fällen, vor allem aber bei Kindern oder Patienten mit Vorerkrankungen der Atemwege, kann es zu vorübergehender Atemnot kommen.
Typische Symptome einer Bronchitis
Husten und Auswurf, Fieber, Glieder- und Halsschmerzen sowie Schluckbeschwerden und Niesen. Außerdem Kopfschmerzen, Leistungsschwäche und eine, durch starke Hustenschübe ausgelöste, Rippenfellentzündung.
Heilt eine akute Bronchitis nicht vollständig ab oder tritt innerhalb weniger Monate mehrmals auf, steigt das Risiko einer chronischen Bronchitis-Erkrankung stark an. Die Wahrscheinlichkeit dieser Erkrankung hängt von einigen Faktoren ab. So sind beispielsweise starke Raucher und rund 10 Prozent der über 40-Jährigen von der Krankheit betroffen.
Die Symptome sind im Allgemeinen gleich, nur Häufigkeit, Dauer und Intensität des Krankheitsverlaufs sind gegenüber einer akuten Bronchitis gesteigert. Im Zuge einer chronischen Bronchitis kann es zu einer dauerhaften Veränderung der Bronchien kommen. Dies hat zur Folge, dass die Atemwege enger werden und die Schleimhaut in der Luftröhre noch gereizter ist, wodurch mehr Schleim produziert wird, der die Atemwege zusätzlich verstopft.
Starke Raucher und 10% der über 40 jährigen sind am meisten von einer chronischen Bronchitis Erkrankung betroffen.
Um möglichst schnell der Bronchitis entgegen zu wirken haben sich eine ganze Reihe an Hausmitteln bewährt. Im Folgenden stellen wir Ihnen die effektivsten Hausmittel gegen Bronchitis einmal vor und zeigen Ihnen, wie Sie diese anwenden können.

Die besten Hausmittel gegen BronchitisHeiße Zitrone gegen bronchitis

Die Auswahl altbewährter Hausmittel gegen Bronchitis ist riesig. Das Hauptziel der Behandlung ist die Linderung der Symptome und Schmerzen, sowie die Unterstützung der Abwehrkräfte der Atemwege und des gesamten Immunsystems. Eine akute Bronchitis heilt in der Regel auch ohne Medikamentengabe innerhalb weniger Tage vollständig ab. Die Varietät der Hausmittel ist groß und reicht von wohltuenden Getränken, über Durchblutung anregende Kräuterwickel, bis hin zu körperlicher Ruhe.

Wohltuende Getränke gegen Bronchitis

  1. Husten- und Bronchialtees: Tee hilft, den Schleim in den Atemwegen zu lösen, damit er besser abgehustet werden kann. Außerdem lindert er die Halsschmerzen. Besonders auf Atemwegserkrankungen abgestimmten Kräutertees, sogenannten Husten- und Bronchialtees, mit Ingwer, Spitzwegerich, Thymian oder Salbei wird heilende und entzündungshemmende Wirkung zugesprochen.
  2. Heiße Zitrone: Der Saft einer frischen Zitrone wird in heißes Wasser eingerührt und sorgt für die Linderung der Halsschmerzen und Schluckbeschwerden. Das in diesem Hausmittel gegen Bronchitis enthaltene Vitamin-C stärkt das Immunsystem.
  3. Zwiebel– oder Rettichsaft: Die enthaltenen Stoffe der Zwiebel und des Rettichs lösen den Schleim und erleichtern das Abhusten. Zur Herstellung des Saftes eine Zwiebel/eine Rettichknolle in Würfel schneiden und in ein verschließbares Glas geben. Etwas Zucker darauf streuen, das Glas verschließen und bei mittlere Hitze in den Backofen stellen, bis sich ein Saft gebildet hat. Mehrere Löffel täglich trinken, um die beste Wirkung zu erzielen.
  4. Honig: Honig besitzt krampflösende Eigenschaften und kommt besonders bei starkem, trockenem Reizhusten zum Einsatz und ist deshalb ein effektives Hausmittel gegen Bronchitis. In Tee oder warme Milch eingerührt hilft er, eitrigen Schleim zu lösen und den gereizten Rachen zu beruhigen. Ihm wird außerdem eine antibiotische Wirkung zugesprochen.

Inhalieren bei Bronchitis

  1. Kräuteröle: Wasserdampfinhalationen mit Kräuterzusätzen aus Thymian, Kamille, Eukalyptus, Fenchel und Spitzwegerich befeuchten und beruhigen die Atemwege, die Aromen der ätherischen Öle lösen festsitzenden Schleim und lindern Halsschmerzen.
  2. Schwarzkümmelöl: 25 Tropfen in circa zwei Litern kochendes Wasser auflösen und zweimal täglich 10 Minuten inhalieren. Die Inhaltsstoffe haben einen desinfizierenden Effekt, wirken sekretlösend und lindern krampfartigen Reizhusten.
  3. Knoblauch: Der eingeatmete Dampf einer in Wasser aufgekochten Knoblauchknolle tötet Keime und verhindert somit eine weitere Verbreitung der Infektion im Körper.
  4. Kochsalzlösung: Das Inhalieren von Kochsalzlösung befeuchtet die gereizten Schleimhäute und löst festsitzende Schleimkrusten in den Atemwegen und im Rachen.

Brustwickel als Linderung vieler Bronchitis-Symptome

Heilende Wirkstoffe und Wärme werden durch Auflegen warmer, im Sud verschiedener Wirkstoffe getränkter Tücher aus Leinen auf die Brust besonders effektiv aufgenommen und helfen bei der Durchblutung.

  1. Wirsingwickel: Der Saft der Wirsingblätter enthält entzündungshemmende Inhaltsstoffe und wird daher für Brustwickelt bei Bronchitis-Erkrankungen empfohlen. Blätter mit Nudelholz walzen, bis Saft austritt, dann mit direktem Hautkontakt auf Brust auflegen und mit Leinentuch oder Mullbinden fixieren.
  2. Senfwickel: Senf wirkt nicht nur schmerzstillend und krampflösend, sondern hat auch ableitende Wirkung, hilft in Kombination mit Wärme und Atmung also beim Abtransport von Schleim und Krankheitserregern. Einen Esslöffel Senfkörner in kochendem Wasser kochen, ein Leinentuch eintunken, auswringen und für circa 10 Minuten auf die Brust legen.
  3. Zitronenwickel: Zitrone hilft bei der Entkrampfung der Atemwege, lindert den Hustenreiz und fördert dir Durchblutung und ist deswegen auch ein effektives Hausmittel gegen Bronchitis. Ein Leinentuch in Zitronensaft tränken, auswringen und für 20 bis 30 Minuten auf die Brust legen.
  4. Quarkwickel: Die im Quark enthaltenen Milchsäurebakterien helfen dabei, hartnäckigen Schleim zu lösen und die Entzündungserscheinungen im Rachen- und Atemwegsraum zu lindern.

Stress reduzieren, körperliche Anstrengung stoppen

Nicht nur bei einer Erkrankung der Bronchien ist körperliche Ruhe und eine starke Reduzierung alltäglichen Stresses eine enorme Unterstützung bei der Genesung. Der Körper braucht nun viel Schlaf, Ruhe und ausreichend Flüssigkeit, damit er sich auf die Bekämpfung der Krankheitserreger konzentrieren und das angeschlagene Immunsystem stärken kann. Achten Sie also neben der Einnahme der vorgestellten Hausmittel gegen Bronchitis vor allen Dingen auf Ruhe.

Hausmittel gegen Bronchitis – Fazit

Eine akute Bronchitis lässt sich mit vielen unterschiedlichen Hausmitteln gut bekämpfen, die die Schmerzen durch Reizhusten lindern und den Abtransport des lästigen Schleims unterstützen. Welche Hausmittel haben sich bei Ihnen gegen eine Bronchitis bewährt? Hinterlassen Sie uns hierzu doch einen Kommentar unter diesem Beitrag!
Hinweis: Die gesundheitlichen Tipps auf dieser Seite können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Ziehen Sie bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Ihren Arzt zu Rate.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

20 Detox-Rezepte!

Hol Dir 20 Detox Rezepte jetzt in Deine Inbox.
DOWNLOAD
KOSTENLOS HERUNTERLADEN!
Gratisbuch Mit 20
Detox-Rezepten
Wohin darf ichdas Gratisbuch schicken?
DOWNLOAD