Fitness

Diese sieben Nahrungsmittel geben dir Kraft für dein Training

By

on

Jede Woche investierst du mehrere Stunden in dein Training um in möglichst kurzer Zeit deinen Traumkörper zu erschaffen.

Es ist simpel, solange du deinem Plan folgst, Fortschritte machst und auf deine Ernährung achtest, kommst du deinem Ziel täglich Stück für Stück näher und wirst es eines Tages erreichen. Wenn es dir so wie mir und den meisten Menschen geht, bist du aber ungeduldig und willst noch ein bisschen schneller weiter kommen.

Du hättest die Ergebnisse am liebsten schon gestern. Die gute Nachricht ist, dass es einige Nahrungsmittel gibt, die dir ein wenig mehr Kraft für dein Training geben und dir dabei helfen einige Prozent mehr aus deinen Workouts zu holen.

1. Milchprodukte

Milchprodukte für das Training

Es wird oft behauptet, dass Milchprodukte zu vermeiden sind, wenn man Fett abbauen will. Allerdings besagen einige aktuelle Studien, dass der Konsum protein- und kalziumreicher Milchprodukte den Fettabbau beschleunigt.

Bemerkenswert ist, dass in diesen Studien zwei Gruppen gebildet wurden, die dem selben Trainingsplan befolgten. Der einzige Unterschied war, dass eine Gruppe 6 mal am Tag Milchprodukte zu sich genommen hat und die andere nicht. Natürlich ist es nicht so einfach 6 mal am Tag Milch zu trinken, aber du kannst zum Beispiel deine Mahlzeiten mit Käse aufpeppen und auf griechischen Joghurt oder Skyr (isländischer Joghurt mit sehr hohem Protein- und geringem Fettanteil) als Snack zurückgreifen.

2. Pistazien

Pistazie für das Training

Dass Nüsse gesund sind, ist nichts neues. Das Ausmaß an Vorteilen vom Verzehr von Pistazien ist allerdings ein wenig überraschend. In einer Studie wurden zwei Gruppen gebildet, welche sich bei der Ernährung nur in einem

Punkt unterschieden: Pistazien. Die beneidenswerte „Pistazien-Gruppe“ hatte am Ende signifikant mehr Bauchfett verloren als die Kontrollgruppe.

3. Kürbis

Kürbi für das Training

Wenn du nach deinem Training zu oft unter Muskelkater leidest, verlangsamst du deinen Fortschritt unnötig. Kürbis kann dabei helfen, Muskelkater zu reduzieren bzw. als Behandlungsmittel dienen. In einer Taiwanesischen Studie wurde festgestellt, dass Kürbis die Bildung von Milchsäure im Muskel (welche verantwortlich für den späteren Muskelkater ist) verringert.

Eine schmackhafte Variante, Kürbis in deinen Ernährungsplan zu integrieren ist, den Kürbis auszunehmen, klein zu schneiden und mit Gewürzen in einen Topf mit ein wenig Wasser zu geben und zu pürieren. Diese Suppe lässt sich wunderbar mit Fleisch und Gemüse kombinieren.

4. WassermeloneWassermelone für das Training

Das Einkaufen kann manchmal teuer werden, also ist es praktisch, wenn man ein Lebensmittel als Pre- und Postworkout Mahlzeit verwenden kann. Wassermelonen bieten genau das! Vor dem Training gut hydriert zu sein ist einer der besten Wege, für eine gute Trainingsleistung zu sorgen.

Anstatt Wasser zu trinken bieten sich Wassermelonen an, da sie zu 90% aus Wasser bestehen und eine willkommene geschmackliche Abwechslung bieten. Außerdem hat eine spanische Studie festgestellt, dass der Konsum von Wassermelonen nach dem Training die Produktion von Milchsäure im Muskel reduzieren kann, was dazu führt, dass du schneller wieder ins Training gehen kannst um weiter Fortschritte zu machen!

5. Ganze Eier

Ganze Eier für das Training

Wenn dir dein Fortschritt noch immer ein wenig zu lange auf sich warten lässt, könnten Eier die Lösung für dich sein. In einer aktuellen, mit Sportlern durchgeführten Studie, wurde herausgefunden, dass Cholin (welches in Eiern enthalten ist) dabei hilft, Körperfett noch schneller abzubauen. Außerdem sind Eier reich an guten Fett- und Aminosäuren, einfach zuzubereiten und zu transportieren.

6. Grüner Tee

Grüner Tee für das Training

Eine weitere, 12-wöchige Studie ergab, dass Menschen, die neben dem Training im Gym 4-5 Tassen Tee pro Tag tranken, deutlich mehr Fett verloren als Menschen, die auf grünen Tee verzichteten. Wenn du von grünem Tee gelangweilt bist, kannst du ihn mit anderen Tees kombinieren oder als Bestandteil deiner Smoothies trinken.

7. Basilikum

Basilikum für das Training

Dein Kumpel hat dich zum Intervalltraining eingeladen und jetzt kannst du weder sitzen noch stehen bleiben? Natürlich könntest du in der nächsten Apotheke nach einem Mittelchen fragen, Basilikum ist aber die natürlichere und wohlschmeckendere Variante.

Es enthält ein Enzym namens Eugenol, welches dabei hilft Entzündungen im Körper zu bekämpfen. Basilikum eignet sich hervorragend als Gewürz für diverse Speisen.

Hast du schon Sportrelevanterfahrungen mit einem dieser Nahrungsmittel gemacht? Welches wirst du demnächst ausprobieren? Schreib es einfach in die Kommentare 🙂

About Nick

Hi Ich bin Nick! Ich interessiere mich leidenschaftlich für alles, was mit gesunder Ernährung und einem gesunden Leben zu tun hat. Ich habe diese Webseite gestartet, um mein Wissen und meine Erfahrung mit meinen Lesern zu teilen und weil es mir unglaublich viel Spaß bereitet, anderen mit meinen Tipps zu einem besseren Leben zu verhelfen.

Recommended for you

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 Detox-Rezepte!

Hol Dir 20 Detox Rezepte jetzt in Deine Inbox.
DOWNLOAD

CYBER MONDAY WOCHE

Bis zu 50% reduziert 20.11-27.11
JETZT SHOPPEN
close-link