Ernährung

Abnehmen mit Goji Beeren

By

on

Die Goji Beere ist wegen ihrer hohen Nährstoffdichte ein guter Helfershelfer beim Abnehmen. Aber einfach ein paar Goji Beeren am Tag zu futtern und ansonsten an der Kalorienaufnahme nichts zu ändern, funktioniert nicht. Es gilt auch weiterhin, dass Du nur dann an Gewicht verlierst, wenn Du mehr Kalorien verbrauchst, als Du aufnimmst – oder weniger Kalorien aufnimmst, als Du verbrennst.

Bei Diäten und Ernährungsumstellungen können Goji Beeren unterstützend eingesetzt werden. Sie reduzieren die kalorische Dichte Deiner Ernährung, wenn Du sie statt Zuckerhaltigem nascht. Sie verbessern Dein Nährstoffprofil und werten Deine Küche auf. Dauerhaft Gewicht verlierst Du aber nur, wenn Du eine langfristige Ernährungsumstellung ins Visier nimmst und Dich zukünftig mehr bewegst.

 

Wie funktioniert das Abnehmen mit Goji Beeren?

Goji Beeren sind keine Wunder-Diätmittel. Sie sind aber vitalstoffreiche Unterstützer auf dem Weg, Deine Ernährungsweise nachhaltig und dauerhaft zu ändern, um dem erreichten Übergewicht den Kampf anzusagen. Solange Du nach einer kurzen Diätphase Dein altes Essverhalten wieder aufnimmst, wird das mit dem Gewichtsverlust nichts.

Dauerhafter Gewichtsabbau verlangt zwei Komponenten: Den Aufbau von Muskulatur und den Abbau von Fettpolstern. Außerdem solltest Du vermeiden, dass Dein Organismus in den Hungerstoffwechsel fällt und anschließend mit dem Jojo-Effekt jeden erzielten Gewichtsverlust zunichtemacht. Es ist effektiver, langsam abzunehmen und die Ernährungsweise grundsätzlich zu ändern, als eine kurzfristige Crash-Diät zu beginnen und hinterher zur gewohnten Lebensweise zurückzukehren.

Die hohe Vitalstoffdichte in Goji Beeren ist beim Abnehmen nützlich. Der Knackpunkt ist: Ein mit ausreichend Kalorien aus Fast Food oder industriell hergestellter Nahrung gesättigter Körper kann trotzdem noch nach Vitalstoffen hungern. Um an Vitalstoffe zu kommen, meldet der Organismus trotz Sättigung Hungergefühle an. Alternativ bedient er sich notgedrungen bei innerkörperlichen Quellen, um die Nährstoffdefizite abzufangen.

Das bedeutet, dass er auf entsprechende Depots zurückgreifen muss. Fettpolster können in Energie zurückverwandelt werden. Knochen, Haarboden oder Zähne sind Kalziumquellen. Andere Nährstoffe kann der Organismus selbst herstellen. Alternativ kann er sie durch einen Umbau oder durch Extrahierung aus aufgenommenen Nahrungsmitteln gewinnen.

Wenn Dein Körper durch die Aufnahme von Goji Beeren besser mit Nährstoffen versorgt wird, kann er seinen Hunger nach Vitalstoffen stillen. Er muss keine neuen Fettpolster mehr anlegen und erhält alle benötigten Nährstoffe zur direkten Verwertung. Daher muss er keinen Nährstoff-Hunger anmelden, obwohl er auf der kalorischen Ebene eigentlich satt sein müsste.

 

Was leisten Goji Beeren beim Abnehmen?

Es ist falsch, Goji Beeren als Fatburner oder Kalorien-Blocker zu verstehen. Sie sind tatsächlich „nur“ Nährstoffbomben. Sie als Superfood anzusehen, ist durchaus berechtigt. Beim Abnehmen leisten die Goji Beeren beachtliche Beihilfe. Doch die täglich aufgenommene Kalorienmenge abzusenken und die Bewegungsfrequenz zu erhöhen, das musst Du selbst zum Gelingen beitragen. Goji Beeren

  • haben einen niedrigen glykämischen Index
  • versorgen den Organismus mit schnell verwertbaren Nährstoffen
  • können Zuckerhaltiges ersetzen
  • lassen den Blutzuckerspiegel langsam ansteigen
  • senken den Cholesterinspiegel
  • regen den Stoffwechsel an
  • eignen sich als gesunder Snack
  • und erleichtern dadurch das Abnehmen.

Die ideale Ernährung, mit der jeder auf Dauer gesundheitsverträglich abnehmen wird, ist eine vegane, vorwiegend basische und kohlenhydratreduzierte Ernährungsweise. Außerdem solltest Du mehr Sport treiben – zum Beispiel Fun-Sportarten, Walking, Joggen, Schwimmen oder Fahrradfahren.

Der hohe Gehalt an Antioxidantien und Vitaminen füllt entleerte Energiedepots auf gesunde Weise auf. Zudem haben Goji Beeren durch ihren Ballaststoffgehalt einen hohen Sättigungswert. Die Beeren können als Snack zwischendurch den Blutzuckerspiegel stabil halten und Heißhunger vermeiden helfen.

Mit den enthaltenen essentiellen Aminosäuren kann der Eiweißbedarf auf pflanzlicher Basis gedeckt werden. Dadurch sind weder Energiemangel noch Laune-Tiefs spürbar, die häufig während einer Diätmaßnahme zuschlagen. Bei reduzierter Kalorienaufnahme ist es umso wichtiger, die gewünschte Nährstoffdichte zu erreichen. Das ist mit Goji Beeren möglich, denn diese sind wahre Nährstoffbomben.

 

Die Nährstoffe in Goji Beeren

Die kleinen Beeren gehören als Superfood mit überraschend hoher Nährstoffdichte zu den vitalstoffreichsten Früchten. Vitamin C ist in größerer Menge enthalten als in Orangen. Außerdem enthalten Goji Beeren Vitamin E und Vitamin A bzw. dessen Vorstufe, das Beta-Carotin. Goji Beeren trumpfen mit dreimal mehr Antioxidantien auf, wie Granatäpfel. Genauere Abgaben sind schwierig, denn die ORAC-Werte, die die Menge an Antioxidantien näher bestimmen, können zwischen 3.300 bis 25.300 auf 100 Gramm Goji Beeren liegen.

Außerdem sind in Goji Beeren beträchtliche Mengen an den Vitaminen B1 B2, B3 und B6, sowie zahlreiche Mineralstoffen oder Spurenelemente enthalten. Genauer: Enthalten sind die Spurenelemente Eisen und Kupfer, Zink, Chrom und Mangan, Selen, Barium, Aluminium, Arsen, Beryllium und Blei, Bor, Kadmium und Germanium, Kobalt, Nickel, Lathan und Lithium, Molybdän, Silber, Niobium, Quecksilber, Strontium, Titanium und Vanadium, Yttrium, Zinn und Zirkonium.

An Mineralstoffen bieten Goji Beeren nennenswerte Mengen an Kalzium, Magnesium, Kalium und Phosphor. Viele dieser Nährstoffe sind in industriell hergestellten Nahrungsmitteln nicht oder im Übermaß enthalten.

 

Dem Gewichtsverlust dienen

  • der geringe Kaloriengehalt der Goji Beeren
  • 12 Gramm Protein auf 100 Gramm Beeren
  • 19 verschiedene Aminosäuren, darunter alle essentiellen
  • essentielle Fettsäuren wie Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren
  • der geringe Fettgehalt von 5 Gramm Fett auf 100 Gramm Beeren
  • und satte 11 Gramm Ballaststoffe.
  • Gesund abnehmen dank hoher Nährstoffdichte

 

Eine niedrige Kalorienaufnahme bei gleichzeitig hoher Nährstoffdichte muss das Ziel einer Maßnahme sein, die dem anhaltenden Gewichtsverlust dient. Kaum eine Diät bedient das. Die meisten Diäten sind einseitig. Manche sind gesundheitsgefährdend. Der größte Fehler aller Diäten ist aber, dass sie viel zu kurz ausfallen.

Eine langfristige Ernährungsumstellung, in welcher der Nährstoffbedarf zum Teil durch Goji Beeren gedeckt wird, ist daher erfolgreicher. Das Gewicht weicht zwar langsamer, aber es entstehen keine Hungergefühle, keine Heißhungerattacken und kein Jojo-Effekt.

Zu beachten ist, dass die verzehrte Menge an Goji Beeren durchaus kontraproduktiv wirken kann. Goji Beeren haben einen relativ hohen Zuckergehalt. Hundert Gramm Goji Beeren sind mit etwa 300 Kalorien anzurechnen. Nicht die Menge an Goji Beeren sorgt für den Gewichtsverlust, sondern das gezielte Einsetzen.

Zwei Esslöffel Beeren peppen die Vitalstoffdichte in einem ungezuckerten Müsli auf. Zum Trost sei verraten, dass die zwei Esslöffel Goji Beeren bereits den kompletten Tagesbedarf an vielen der enthaltenen Vitalstoffe abdecken. Außerdem zerstören Goji Beeren nicht die Darmflora, sondern nützen ihr.

 

 

Eine nicht zu unterschätzende Komponente beim Zu- oder Abnehmen ist eine intakte Darmflora. In diesem Zusammenhang möchten wir auf typische Darmflora-Killer hinweisen, die jede Diätmaßnahme unterlaufen. Zu den klassischen Darmflora-Killern gehören

  • Antibiotika
  • Zuckerhaltiges
  • Weißmehlprodukte
  • Cola, vor allem wegen des Phosphorsäuregehalts
  • Fleisch und Wurstprodukte
  • Alkoholika
  • Milchprodukte
  • Fungizide, Herbizide und Pestizide.

 

Diese Dinge wegzulassen, verbessert die Darmflora. Die guten Darmbakterien vermehren sich. Sie verdrängen die schlechten. Das wiederum hat einen Einfluss auf das Körpergewicht. Die Nährstoffversorgung wird besser, auch dank der Zufuhr von Goji Beeren. Industrielle Nahrung zu meiden und stattdessen aus frischen Zutaten zu kochen, erhöht den Ballaststoffanteil. Unverdaulichen Fasern werden ausgeschieden und legen sich nicht auf das Gewicht.

Der Sättigungsgrad dieser Ernährungsweise ist hoch – auch dank der Goji Beeren. Denn der Organismus muss wegen der Versorgung mit allen benötigten Nährstoffen keinen Hunger mehr anmelden. Nun fehlt nur noch eine ausreichende Versorgung mit Trinkwasser, um die Nährstoffe dahin zu transportieren, wo sie jeweils benötigt werden. So tragen Goji Beeren einen erheblichen Teil zum gesamten Abnahmeerfolg bei. Sie tun das sowohl indirekt wie auch direkt – und sind dennoch keine Diätmittel.

Quellen:

1 Shares

About Nick

Hi Ich bin Nick! Ich interessiere mich leidenschaftlich für alles, was mit gesunder Ernährung und einem gesunden Leben zu tun hat. Ich habe diese Webseite gestartet, um mein Wissen und meine Erfahrung mit meinen Lesern zu teilen und weil es mir unglaublich viel Spaß bereitet, anderen mit meinen Tipps zu einem besseren Leben zu verhelfen.

Recommended for you

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.