Hausmittel

17 Hausmittel gegen Blähungen

By

on

Wenn sich der Bauch aufbläht, dann kann dies nicht nur störend bis schmerzhaft sein. Blähungen können dazu auch unangenehme Gerüche verursachen. Viele Menschen sind von Zeit zu Zeit von Blähungen betroffen und wissen oft nicht, was sie dagegen tun können. Doch es gibt viele altbewährte Hausmittel gegen Blähungen und wir stellen Ihnen 17 davon vor.

Wie kommt es zu Blähungen?

Allgemein sind Blähungen Darmgase, welche der menschliche Körper nicht durch den Blutkreislauf verarbeiten kann. Daher sammeln sich diese Gase in der Darmgegend und können den Bauch aufblähen und ebenfalls in Form von Darmwinden ausgeschieden werden.

Gelegentliche Blähungen von kurzer Dauer sind meist kein Grund zur Besorgnis. Hat man allerdings regelmäßig damit zu tun, kann es sein, das etwas nicht in Ordnung ist.

Besonders anfällig für Blähungen sind Menschen mit Verdauungsproblemen. Wenn der Darm träge ist und nicht richtig verdaut, sammeln sich Gase schneller an und können nicht so einfach ausgeschieden werden. Dabei gibt es viele Speisen, die zu Verdauungsproblemen beitragen können. Wer beispielsweise Hülsenfrüchte wie Bohnen zu sich nimmt und nicht ausreichend dazu trinkt, läuft Gefahr, vermehrt unter Blähungen zu leiden.

Ebenfalls können Allergien ein Grund für vermehrte Blähungen sein. Vermehrte Blähungen sind z.B. eines der ersten Symptome für eine Laktoseintoleranz.

Was kann man gegen Blähungen tun?

Eine Möglichkeit, Blähungen im Vorfeld zu vermeiden, ist eine ausgewogene Ernährung mit vielen Spurenelementen. So wird die Verdauung angeregt und Blähungen treten seltener auf.

Ebenfalls wichtig ist es, jederzeit ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Denn der Darm braucht Wasser, besonders, um die aufgenommenen Spurenelemente zu verdauen. Flüssigkeitsmangel kann daher schnell zu Blähungen führen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt gegen Blähungen ist ausreichend Bewegung. Wer sich wenig bewegt, läuft Gefahr, dass Magen und Darm träge werden und die Verdauung nicht mehr richtig funktioniert. Deshalb sollten Sie besonders bei Blähungen viel Sport machen oder zumindest viel Spazieren gehen.

Aber auch wenn man bereits Blähungen hat, gibt es Möglichkeiten, schnell und zuverlässig etwas dagegen zu tun. Wir haben deshalb für Sie 17 Hausmittel gefunden, welche zu einem ausgeglichenen Magen und Darm beitragen und damit dabei helfen, Blähungen verschwinden zu lassen.

17 Hausmittel gegen Blähungen
Hausmittel gegen Blähungen sofort

  1. Anis enthält viel Anethol, ein ätherisches Öl, das gegen Krämpfe wirkt, die Verdauung beruhigt und gegen Blähungen eingesetzt werden kann. Übergießen Sie hierfür ca. 2 Gramm zerkleinerte Anisfrüchte mit heißem Wasser, lassen Sie die Mischung ca. 15 Minuten lang ziehen und geben Sie diese dann durch ein Sieb in eine Tasse. Trinken Sie diesen Tee dreimal täglich. Besonders aufgrund seines süßen Geschmacks ist Anis ein beliebtes Hausmittel gegen Blähungen.
  2. Apfelessig hilft dabei, den Magensäure-Haushalt zu regulieren und die Verdauung zu regulieren. Der pflanzliche Essig bekämpft Fäulnisbakterien und damit auch Blä Mischen Sie hierzu dreimal täglich zwei Esslöffel Apfelessig in ein Glas (ca. 250-300 ml) warmes Wasser und trinken Sie diese Mischung.
  3. Bauch-Massagen sind eine einfache, aber sehr wirksame Möglichkeit, die Verdauung anzuregen und den Körper von Blähungen zu befreien. Legen Sie sich hierzu hin und tasten Sie Ihren Bauch nach harten Stellen ab. Massieren Sie diese Stellen dann langsam, aber sorgfältig, bis sich die Muskeln ein wenig entspannen.
  4. Dill ist reich an ätherischen Ölen und hilft dadurch, Blähungen zu bekämpfen. Sie können sich einen Dill-Tee zubereiten, indem Sie einen halben Teelöffel Dill mit 200 ml heißem Wasser übergießen, die Mischung dann 10-15 Minuten lang ziehen lassen und sie dann mit einem Sieb in eine Tasse gießen. Sie sollten Dill-Tee dreimal täglich zu sich nehmen, um eine Wirkung gegen Blähungen zu erzielen.
  5. Fenchel ist reich an Ballaststoffen, welche die Verdauung stimulieren. Dazu enthält es ätherische Öle mit Wirkstoffen wie Trans-Anethol und Fenchol, welche dabei helfen, Muskelkrämpfe zu lösen und den Verdauungstrakt so entspannen, dass Blähungen verhindert werden. Es empfiehlt sich die Zubereitung als Tee, da das heiße Wasser die ätherischen Öle freisetzt. Nehmen Sie hierzu 2 Teelöffel zerkleinerte Fenchelsamen, übergießen Sie diese mit ca. 200 ml heißem Wasser, lassen Sie die Mischung ca. 10 Minuten lang ziehen und gießen Sie den Tee dann mit einem Sieb in eine Tasse. Trinken Sie diesen Tee als Hausmittel gegen Blähungen dreimal täglich.
  6. Heilerde kann auch innerlich eingenommen werden und wirkt gegen Blähungen, indem sie im Darm Fäulnisbakterien und Schadstoffe absorbiert, wodurch die Verdauung unbeschwerter arbeiten kann. Nehmen Sie gegen Blähungen dreimal täglich einen Teelöffel Heilerde ein.
  7. Ingwer enthält unter anderem ätherische Öle wie Curcumin und pflanzliche Scharfmacher, welche den Darm zur Verdauung ermuntern. Um Ingwer gegen Blähungen zu nutzen, eignet sich besonders ein Ingwer-Tee, den man sich selber zubereiten oder auch im Handel erwerben kann. Um den Tee selber herzustellen, müssen Sie ein wenig Ingwer mit ca. 200ml Wasser übergießen, diese Mischung 15 Minuten lang ziehen lassen und dann mit einem Sieb in eine Tasse gieß Sie sollten ca. dreimal pro Tag Ingwer-Tee zu sich nehmen.
  8. Koriander enthält viele ätherische Öle, z.B. Cymol und Borneol. Besonder Koriander-Öl hat sich als wirksames Mittel gegen Blähungen etabliert. Geben Sie hierfür drei Tropfen Koriander-Öl auf ein Stück Würfelzucker, lösen Sie den Zucker dann in einem Glas Wasser auf und trinken Sie dies dreimal tä
  9. Kümmel enthält in seinem Samen ätherische Öle, die Carvacrol enthalten, ein natürlicher Wirkstoff, der die Verdauung beruhigt und Blähungen vermeidet. Gegen Blähungen empfiehlt es sich, Kümmel als Tee zu sich zu nehmen. Übergießen Sie dafür zwei Teelöffel Kümmel-Körner mit ca. 200 ml heißem Wasser, lassen Sie die Mischung ca. 10 Minuten lang ziehen und gießen Sie den Tee dann mit einem Sieb in eine Tasse. Bei der Anwendung gegen Blähungen sollten Sie Kümmel-Tee mindestens dreimal täglich trinken, z.B. nach zu jeder Mahlzeit.
  10. Kurkuma ist besonders in der traditionellen indischen Medizin als Heilpflanze sehr beliebt und eignet sich auch sehr gut als Hausmittel gegen Blähungen. Es enthält den Wirkstoff Curcumin und weitere ätherische Öle, welche die Verdauung regulieren und Blähungen bekä Gießen Sie hierfür einen Teelöffel Kurkuma-Pulver mit heißem Wasser auf und lassen Sie die Mischung ca. 15 Minuten lang ziehen. Trinken Sie diese Mischung dreimal täglich.
  11. Lavendel ist reich an ätherischen Ölen, die nicht nur angenehm duften, sondern auch gegen Blähungen eingesetzt werden können. Sie können sich einen Lavendel-Tee zubereiten, indem Sie einen Teelöffel Lavendel mit 200 ml heißem Wasser übergießen und es dann ca. 4 Minuten lang ziehen lassen. Geben Sie die Mischung danach mit einem Sieb in eine Tasse und trinken Sie ca. 3 Tassen täglich.
  12. Löwenzahn enthält viele Bitterstoffe, welche die Verdauung regulieren helfen. Übergießen Sie hierzu ein paar Löwenzahnblätter mit ca. 200ml heißem Wasser und lassen Sie die Mischung ca. 10 Minuten lang ziehen. Anschließend geben Sie den Löwenzahn-Tee durch ein Sieb in eine Tasse und Sie können ihn trinken. Gegen Blähungen sollten Sie dreimal täglich Löwenzahntee zu sich nehmen.
  13. Majoran stärkt die Verdauung und kann deshalb gegen Blähungen helfen. Einerseits ist das Würzen von Speisen, die schwer im Magen liegen können, mit Majoran eine gute Vorbeugung gegen Blä Besonders frischer Majoran enthält viele ätherische Öle, die Magen und Darm entkrampfen helfen. Außerdem enthält das Gewürz viele verdauungsfördernde pflanzliche Bitterstoffe. Gegen Blähungen hilft dabei auch ein Majoran-Tee. Übergießen Sie 2 Gramm Majoran mit ca. 250 ml heißem Wasser, lassen Sie diese Mischung dann ca. 7 Minuten lang ziehen und gießen Sie sie durch ein Sieb in eine Tasse. Sie sollten diesen Tee ca. zweimal täglich zu sich nehmen.
  14. Pfefferminze enthält viel Menthol, welches als ätherisches Öl die Verdauung positiv beeinflusst und damit als Hausmittel gegen Blähungen hilft. Trinken Sie hierzu einfach dreimal täglich eine Tasse Pfefferminztee mit frischer Minze.
  15. Petersilie fördert die Verdauung und kurbelt zudem den Stoffwechsel an, so dass Magen und Darm schneller arbeiten und Blähungen bekämpft werden. Es empfiehlt sich dabei, nach jeder Mahlzeit ein bis zwei Stängel Petersilie zu sich zu nehmen.
  16. Thymian enthält viel Thymol, ein ätherisches Öl, welches positiv auf die Verdauung und gegen Blähungen wirkt. Außerdem enthält Thymian viele Bitterstoffe, die ebenfalls krampflösend und verdauungsfördend wirken. Auch Thymian kann gut als Tee zubereitet und gegen Blähungen genutzt werden. Übergießen Sie ein paar Thymian-Blätter mit 250 ml heißem Wasser, lassen Sie die Mischung ca. 15 Minuten lang ziehen und gießen Sie diese dann mit einem Sieb in eine Tasse. Thymian kann eine sehr starke Würzkraft haben, wenn Ihnen das Aroma missfällt, ist es auch möglich, die Blätter mit anderen Kräutern zu kombinieren.
  17. Wärmflaschen wärmen den Bauch und helfen dabei, Magen und Darm entspannen zu lassen. Dadurch wird auch die Verdauung verbessert. Füllen Sie eine Wärmflasche mit heißem Wasser und legen Sie diese anschließend ca. 20-30 Minuten auf Ihren Bauch auf.

Fazit

Blähungen sind ein Problem, über das man ungern spricht. Dennoch sind viele Menschen zumindest zeitweise davon betroffen. Um etwas dagegen zu tun und einen aufgeblähten Bauch und unangenehme Gerüche zu vermeiden, kann man viele Hausmittel anwenden. Besonders ätherische Öle und Bitterstoffe können dabei dazu beitragen, Blähungen schnell verschwinden zu lassen.

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Bekämpfung von Blähungen gemacht? Schreiben Sie uns doch einen Kommentar und lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen teilhaben.

Hinweis: Die gesundheitlichen Tipps auf dieser Seite können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Ziehen Sie bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Ihren Arzt zu Rate.

About Nick

Hi Ich bin Nick! Ich interessiere mich leidenschaftlich für alles, was mit gesunder Ernährung und einem gesunden Leben zu tun hat. Ich habe diese Webseite gestartet, um mein Wissen und meine Erfahrung mit meinen Lesern zu teilen und weil es mir unglaublich viel Spaß bereitet, anderen mit meinen Tipps zu einem besseren Leben zu verhelfen.

Recommended for you

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 Detox-Rezepte!

Hol Dir 20 Detox Rezepte jetzt in Deine Inbox.
DOWNLOAD

CYBER MONDAY WOCHE

Bis zu 50% reduziert 20.11-27.11
JETZT SHOPPEN
close-link