Hausmittel

12 Hausmittel gegen Mitesser

By

on

Sie sind hässlich, störend und oft hartnäckig: Mitesser sind kein schöner Anblick. Besonders im Gesicht fallen die kleinen schwarzen Punkte besonders auf, oft entwickeln sie sich auch zu Pickeln. Grund genug, etwas dagegen zu tun. Doch wie beseitigt man sie? Wir haben für Sie recherchiert und 12 Hausmittel gegen Mitesser gefunden.

Was sind Mitesser?

Mitesser, in Fachkreisen auch Komedo genannt, sind Hautunreinheiten, die sich bilden, wenn die Talgdrüsen verstopft sind. Diese Verstopfungen verfärben sich anschließend, schwarze Punkte sind die Folge.

Hormonelle Schwankungen können dazu beitragen, dass die Talgdrüsen anfälliger für Verstopfungen sind. Deshalb sind besonders Jugendliche von Mitessern betroffen. Aber auch im Erwachsenenalter haben viele mit Hautunreinheiten zu kämpfen. In vielen Fällen sind abgestorbene Hautzellen, die bei der Hauterneuerung verblieben sind, der Grund dafür. Diese überflüssige Haut verhärtet sich und verstopft dann die Talgdrüsen. Auch Mangelernährung kann dazu führen, dass die Talgdrüsen schneller verstopfen.

Mitesser können in allen Körperregionen auftreten. Oft treten sie im Gesicht auf, besonders die Nase ist vermehrt betroffen. Aber auch Brust und Rücken sind Körperteile, auf denen die schwarzen Punkte oft auftreten.

Mitesser sind nicht nur störend und werden von vielen als hässlich wahrgenommen, die unreine Haut kann auch noch weitere Folgen haben: Oftmals entzünden sie sich und entwickeln sich zu Pickeln. Wer Mitesser nicht bekämpft, läuft große Gefahr, später unter Akne zu leiden.

Was kann man gegen Mitesser tun?

Auch wenn es schnelle Hilfe verspricht: Sie sollten Mitesser auf keinen Fall ausdrücken. Denn dies beansprucht die Talgdrüsen noch mehr, in den meisten Fällen wird der Mitesser dabei nur teilweise entfernt. Zudem führt der Kontakt mit den Händen dazu, dass Dreck und Bakterien in die Drüse gelangen. Die Folge: Die Haut entzündet sich und eine großflächige Akne kann entstehen.

Sie können Mitessern durch regelmäßiges und gezieltes Waschen der Haut vorbeugen. Waschen Sie also im Idealfall mehrmals täglich Ihr Gesicht mit Seife und vergessen Sie beim Duschen oder Baden nicht, alle Körperteile, z.B. den Rücken, zu reinigen. Ebenfalls kann ein regelmäßiges Auftragen von Haut- und Gesichtscreme dazu beitragen, Mitesser zu vermeiden.

Sollten dennoch Mitesser auftreten, ist dies dennoch kein Grund zur Panik: Es gibt viele einfach anzuwendende Hausmittel, mit denen Sie das Problem in den Griff bekommen können.

Dabei ist das erste Ziel, die Talgdrüsen so zu reinigen, dass die Hautporen wieder frei sind. Besonders abgestorbene Haut muss dabei entfernt werden. Damit die Mitesser nicht größer werden und sich eventuell entzünden, ist es ebenfalls wünschenswert, dass ein Hausmittel antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften hat. So kann die Haut gereinigt und ein Ausbreiten der Mitesser verhindert werden?

Aber welche Mittel eignen sich am besten dafür? Die folgenden 12 Hausmittel gegen Mitesser helfen schnell und effektiv.

12 Hausmittel gegen MitesserHausmittel gegen mitesser

  1. Aloe Vera hilft gut gegen Mitesser, da das Gel der Pflanze nicht nur die Talgdrüsen reinigt, sondern auch entzündungshemmend wirkt. Nehmen Sie hierfür ein wenig Aloe-Vera-Gel und reiben Sie Ihr Gesicht damit ein. Lassen Sie das Gel einwirken und waschen Sie Ihre Haut anschließend gründlich.
  2. Grüner Tee kann nicht nur getrunken werden, auch bei äußerer Anwendung kann er als Hausmittel gegen Mitesser gute Wirkung zeigen: Denn der Tee beruhigt die Haut und wirkt zudem entzündungshemmend. Brühen Sie zur Anwendung gegen Mitesser eine Tasse grünen Tee auf und mischen diese mit einer Tasse Wasser. Anschließend können Sie diese Mischung mit einem Wattebausch auf die betroffenen Hautstellen auftupfen. Sie sollten dies zwei bis drei Mal täglich wiederholen.
  3. Heilerde reinigt die Haut, indem sie alte Hautzellen entfernt und damit die Poren von überschüssiger Haut befreit. Gegen Mitesser empfiehlt sich vor allem eine Heilerde-Maske: Mischen Sie hierfür etwas Heilerde mit Wasser und tragen Sie diese Paste auf Ihr Gesicht oder andere betroffene Hautstellen auf. Lassen Sie die Maske ca. 10-15 Minuten lang einwirken, bis sie anfängt, bröckelig zu wirken. Anschließend entfernen Sie die Maske vorsichtig und Sie waschen Ihre Haut gründlich.
  4. Honig ist ein altbewährtes Hausmittel, das antibakteriell und antimikrobiell wirkt, außerdem hilft der in großen Mengen enthaltene Zucker dabei, abgestorbene Hautzellen zu entfernen, wodurch die Poren gereinigt und Mitesser beseitigt werden. Geben Sie hierfür ein wenig Honig auf die betroffenen Hautstellen und lassen Sie ihn ca. 10-15 Minuten lang einwirken. Anschließend sollten Sie Ihre Haut gründlich waschen.
  5. Kamille wirkt entzündungshemmend und kann hautreinigend gegen Mitesser genutzt werden. Dafür sollten Sie ein Kamillen-Dampfbad zubereiten, indem Sie Kamillentee zubereiten und in eine Schüssel geben. Beugen Sie sich mit dem Kopf ca. 30 Zentimeter über die Schüssel und bedecken Sie Ihren Kopf und die Schüssel mit einem Handtuch. Lassen Sie die Kamille mehrere Minuten wirken. Das Dampfbad reinigt die Poren, wodurch Mitesser verschwinden.
  6. Kokosöl enthält oft zu mehr als 50 Prozent Laurinsäure, eine mittelkettige Fettsäure, die entzündungshemmend, antibakteriell und hautreinigend wirkt. Nehmen Sie zur Anwendung etwas Kokosöl, lassen Sie es kurze Zeit in den Händen schmelzen und tragen Sie es dann auf Ihr Gesicht auf.
  7. Natron reinigt die Haut, entfernt abgestorbene Hautzellen und hilft so dabei, Mitesser zu eliminieren. Mischen Sie 2 Teelöffel Natron mit etwas Wasser, so dass eine Paste entsteht. Geben Sie diese Paste anschließend auf Ihr Gesicht und lassen Sie diese ca. 15 Minuten lang einwirken, bevor Sie Ihr Gesicht gründlich waschen.
  8. Salzwasser hat eine desinfizierende Wirkung und entfernt darüberhinaus abgestorbene Hautzellen. Die Talgdrüsen werden so gereinigt und Mitesser verschwinden. Nehmen Sie 2 Esslöffel Salz, bevorzugt Meersalz, und mischen Sie es in ein Glas (0,2-0,3 Liter) Wasser. Tupfen Sie das Salzwasser anschließend mit einem Wattebausch auf die von Mitessern geplagten Hautstellen (achten Sie darauf, dass nichts ins Auge gerät) und lassen Sie es gut einwirken.
  9. Teebaumöl wirkt nicht nur antibakteriell und entzündungshemmend, das ätherische Öl reinigt außerdem die Poren und hilft dabei, abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Als Hausmittel gegen Mitesser sollten Sie einige Tropfen des Öls auf einen Wattebausch geben und damit die von Mitessern befallenen Hautstellen abtupfen. Sie sollten dies 2 bis 3 Mal täglich tun.
  10. Tomaten bestehen zwar zu 95 Prozent aus Wasser, enthalten aber dennoch viele Wirkstoffe für eine gesunde Haut. Am bekanntesten ist dabei Lycopin, ein Wirkstoff, der als Radikalfänger bekannt ist und Entzündungen hemmt, aber auch die enthaltenen Fruchtsäuren können als Hausmittel gegen Mitesser helfen. Denn diese reinigen die Poren und helfen dabei, abgestorbene Hautzellen zu entfernen. Am einfachsten ist es dabei, eine Tomate in Scheiben zu schneiden und diese als Tomatenmaske mindestens 30 Minuten lang auf die von Mitessern verunreinigte Haut aufzutragen.
  11. Zink ist ein lebensnotwendiger Mineralstoff, den der Körper braucht, um funktionieren zu können. Unreine Haut wird oftmals durch Zinkmangel verursacht, weswegen zinkhaltige Lebensmittel, z.B. Käse, Nüsse und Haferflocken, gegen Mitesser helfen können. Darüberhinaus ist besonders Zinksalbe gegen Mitesser empfehlenswert. Denn diese führt dem Körper nicht nur das Mineral zu, sie trocknet auch die Haut ein wenig aus und reinigt damit die Poren, wodurch Mitesser verschwinden können. Sie können also die betroffenen Hautstellen einmal täglich mit Zinksalbe eincremen.
  12. Zitronensaft tötet mit seiner enthaltenen Zitronensäure Bakterien und Keime ab und reinigt darüberhinaus die Hautporen, weil der Saft abgestorbene Hautzellen entfernt. Am einfachsten ist, es, etwas Zitronensaft auf einen Wattebausch zu geben und ihn dann auf die Hautstellen mit den Mitessern zu geben. Alternativ können Sie auch ein Zitronensaft-Peeling nutzen. Hier bietet es sich z.B. an, etwas Zitronensaft mit etwas Zucker zu mischen und diese Paste anschließend ca. 15 Minuten lang auf die Haut einwirken zu lassen. Anschließend sollten Sie die Haut gründlich waschen.

Fazit

Mitesser sind nicht nur hässliche Punkte auf der Haut, sondern auch die Vorstufe von Akne. Man sollte also unbedingt etwas dagegen tun. Neben vorbeugenden Maßnahmen wie regelmäßiger und gründlicher Reinigung der Haut gibt es viele Hausmittel, die dabei helfen können, die Verstopfungen der Talgdrüsen effektiv zu bekämpfen, indem sie die Haut von überflüssigen Zellen reinigen und darüberhinaus Entzündungen vermeiden helfen.

Welche Hausmittel gegen Mitesser haben bei Ihnen am besten geholfen? Schreiben Sie uns doch einen Kommentar, so dass wir an Ihren Erfahrungen teilhaben können.

Hinweis: Die gesundheitlichen Tipps auf dieser Seite können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Ziehen Sie bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Ihren Arzt zu Rate.

About Nick

Hi Ich bin Nick! Ich interessiere mich leidenschaftlich für alles, was mit gesunder Ernährung und einem gesunden Leben zu tun hat. Ich habe diese Webseite gestartet, um mein Wissen und meine Erfahrung mit meinen Lesern zu teilen und weil es mir unglaublich viel Spaß bereitet, anderen mit meinen Tipps zu einem besseren Leben zu verhelfen.

Recommended for you

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 Detox-Rezepte!

Hol Dir 20 Detox Rezepte jetzt in Deine Inbox.
DOWNLOAD

CYBER MONDAY WOCHE

Bis zu 50% reduziert 20.11-27.11
JETZT SHOPPEN
close-link