Share on Pinterest
More share buttons
Share with your friends










Submit

Hausmittel

14 Hausmittel gegen Sonnenbrand, die helfen

By

on

Jeder freut sich auf sonnige Tage, doch diese bringen auch Risiken mit sich. Denn wer sich lange in der Sonne aufhält, gerät in Gefahr, einen Sonnenbrand zu bekommen. Nicht nur im Sommer kann die Haut verbrennen, auch im Winterurlaub in den Bergen oder in den Tropen muss man aufpassen. Wenn aller Sonnenschutz nicht geholfen hat, können die Symptome dennoch gelindert werden, zum Beispiel mit unseren 14 Hausmitteln gegen Sonnenbrand.

Was verursacht Sonnenbrand?

Sonnenbrand entsteht, wenn die Sonne große Mengen an UV-Strahlen auf die Haut strahlt. Dadurch verbrennt die Haut, schmerzhafte Hautrötungen oder auch hochgradige Verbrennungen können die Folge sein. Langzeitwirkungen von Sonnenbrand sind zum Beispiel Narben oder auch lebensbedrohlicher Hautkrebs.

Deshalb sollte man generell ausgiebige Sonnenbäder meiden und dem Sonnenbrand mit hautbedeckender Kleidung oder Sonnencreme vorbeugen. Aber trotz aller Vorkehrungen ist es immer wieder möglich, dass es doch zu einem Sonnenbrand kommt. Dann gilt es, die Symptome durch Kühlung und Feuchtigkeit zu lindern und Entzündungen vorzubeugen. Die folgenden 14 Hausmittel gegen Sonnenbrand sind dafür geeignet.




14 Hausmittel gegen SonnenbrandHausmittel gegen Sonnenbrand Aloe Vera

  1. Aloe Vera spendet der Haut Feuchtigkeit, kühlt und wirkt entzündungshemmend. Schneiden Sie ein Blatt auf und verteilen Sie das enthaltene Gel auf der verbrannten Haut. Wenn Sie keine Pflanze zur Hand haben, können Sie auch handelsübliches Aloe-Vera-Gel verwenden.
  2. Apfelessig enthält natürliche Säuren, welche zur schnellen Regeneration der Haut beitragen und sich deshalb sehr gut als Hausmittel gegen Sonnenbrand eignen. Mischen Sie ca. 2 Esslöffel Essig mit 1 Liter Wasser (tragen Sie den Essig nicht pur auf, dies könnte die Haut schädigen) und reiben Sie damit die Haut ein.
  3. Buttermilch wirkt ebenfalls kühlend und entzündungshemmend. Träufeln Sie hierfür ein wenig Buttermilch in eine Kompresse und legen Sie diese für ca. 20-30 Minuten auf die Haut.
  4. Grüner Tee wirkt nicht nur entzündungshemmend, sondern kühlt auch die Haut und kann als Hausmittel gegen Sonnenbrand eingesetzt werden. Seine natürlichen Gerbstoffe helfen außerdem gegen Rötungen. Kochen Sie einen Teebeutel mit Wasser auf und lassen Sie den Tee gut abkühlen. Anschließend tränken Sie ein Tuch in den Tee und legen dieses Tuch dann ca. 20 Minuten lang auf die Haut auf.
  5. Gurken besitzen kühlende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften, die auch gegen Sonnenbrand helfen. Schneiden Sie hierzu eine Gurke in Scheiben und tragen diese dann ca. 20-30 Minuten lang auf die Haut auf.
  6. Heilerde ist für seine schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung bekannt und kühlt außerdem die Haut. Mischen Sie die Heilerde mit Wasser zu einer Paste und tragen Sie diese auf die Haut auf. Dann lassen Sie die Paste kurz einwirken. Achten Sie darauf, dass die Heilerde nicht auf der Haut trocknet.
  7. Joghurt kühlt die vom Sonnenbrand geplagte Haut, spendet ihr Feuchtigkeit und wirkt obendrein entzündungshemmend. Streichen Sie den Joghurt auf die verbrannte Haut auf und lassen Sie ihn einwirken. Nutzen Sie nur wenig Joghurt, da eine dicke Schicht auf der Haut schnell festtrocknen kann, bei Sonnenbrand ist es sehr schwierig, diese wieder zu entfernen.
  8. Kokosöl wirkt entzündungshemmend und kühlend. Reiben Sie die Haut einfach mit etwas Koksöl ein und lassen Sie das Öl einwirken.
  9. Lavendelöl wirkt als ätherisches Öl kühlend und entzündungshemmend. Tragen Sie ein paar Tropfen Lavendelöl auf die vom Sonnenbrand betroffenen Hautstellen auf und lassen Sie es gut einwirken. Außerdem können Sie auch ein paar Tropfen des Öles mit Wasser mischen und mit einer Sprühflasche auf die Haut sprühen.
  10. Milch hilft ebenfalls als Hausmittel gegen Sonnenbrand. Die enthaltene Milchsäure hilft der Haut bei der Regeneration und kühlt sie. Reiben Sie hierfür die Haut einfach mit etwas kalter Milch ein.
  11. Quark kühlt gegen Sonnenbrand und lindert die Schmerzen. Nehmen Sie hierzu etwas kühlen Quark und legen ihn in eine Kompresse. Anschließend legen Sie diese ca. 20-30 Minuten auf die verbrannte Stelle.
  12. Salbei wirkt ebenfalls kühlend und feuchtigkeitsspendend. Nehmen Sie einen Esslöffel Salbei, übergießen diesen mit kochendem Wasser und lassen Sie die Mischung ca. 5-7 Minuten lang ziehen. Kühlen Sie die Mischung gut ab, tragen Sie sie anschließend auf die Haut auf und lassen Sie sie einwirken.
  13. Tomaten wirken ähnlich wie Gurken feuchtigkeitsspendend und kühlend und daher ein tolles Hausmittel gegen Sonnenbrand. Schneiden Sie die Tomaten in Scheiben, tragen Sie sie auf die Haut auf und lassen Sie die Scheiben ca. 20-30 Minuten lang einwirken.
  14. Zitronensaft ist ebenfalls ein bewährtes Hausmittel gegen Sonnenbrand. Das enthaltene Vitamin C hilft bei der Regenerierung der Haut. Pressen Sie den Saft aus einer Zitrone, mischen diesen dann mit kaltem Wasser und tragen ihn auf die Haut auf.




Hausmittel gegen Sonnenbrand – Fazit

Sonnenbrand ist eine schmerzhafte und langfristig gefährliche Angelegenheit. Sie sollten ihm deswegen unbedingt mit Sonnencreme und hautbedeckender Kleidung vorbeugen. Sollte die Haut dennoch verbrennen, dann ist es wichtig, sie gut zu kühlen und mit Feuchtigkeit zu versorgen. In jedem Haushalt finden Sie gute Mittel, um die Symptome zu lindern. Welche Erfahrungen haben Sie mit Sonnenbrand gemacht? Mit einem Kommentar können Sie Ihre Erfahrungen mit uns teilen.

Hinweis: Die gesundheitlichen Tipps auf dieser Seite können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Ziehen Sie bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Ihren Arzt zu Rate.

Recommended for you

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

20 Detox-Rezepte!

Hol Dir 20 Detox Rezepte jetzt in Deine Inbox.
DOWNLOAD
KOSTENLOS HERUNTERLADEN!
Gratisbuch Mit 20
Detox-Rezepten
Wohin darf ichdas Gratisbuch schicken?
DOWNLOAD