Hausmittel

Natürlich abnehmen mit Hausmitteln

By

on

Aktualisiert am:

Fast die Hälfte aller Deutschen sind mit ihrem Gewicht unzufrieden. Dabei geht es meistens um einen Gewichtsverlust. Frauen möchten dabei deutlich häufiger abnehmen, als Männer. 82% der Befragten Menschen hat in den letzten zwei Jahren eine Diät durchgeführt, dabei brechen drei Viertel der Frauen die Schlankheitskur vorzeitig ab.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihre Diät erfolgreich durchführen können. Das Beste ist, dass alle Mittel natürlich sind und zusätzlich Ihrer Gesundheit dienen. Hier lernen Sie die besten natürlichen Mittel zum Abnehmen kennen.

Die Grundlage

Der Körper verliert Gewicht, wenn weniger Energie aufgenommen, als verbraucht wird. Doch dabei muss nicht zwingend auf Nahrung verzichtet werden. Es kann auch mehr Sport betrieben werden. Weiterhin spielt eine gesunde Ernährung mit natürlichen Lebensmitteln eine wichtige Rolle.

Um den Körper bei der Diät zu unterstützen, sollte der Stoffwechsel und die Fettverbrennung angeregt werden. Dies lässt sich neben ausreichender Bewegung mit bestimmten Lebensmitteln erreichen. Dabei werden entweder die Produktion von Verdauungssäften verstärkt, der Stoffwechsel (Metabolismus) angeregt oder das Hungergefühl reduziert.

Eine wichtige Sache, bevor eine Diät und die folgenden Tipps angewendet werden, ist die richtige Einstellung. Das Mindset ist die wichtigste Voraussetzung, um langfristig Erfolge zu erzielen. Sie sollten sich über Ihre Ziele bewusst werden. Nur wenn die Vorteile stark genug sind, kann das Wunschgewicht erreicht werden.

Dazu können die Vorteile und die Folgen eines schlanken Körpers vorab aufgeschrieben werden. Außerdem können Ziele festgesetzt werden, damit das Unterbewusstsein darauf hinarbeiten kann. Des Weiteren müssen der Geist und das Unterbewusstsein davon überzeugt sein, dass eine Gewichtsabnahme möglich ist.

Wer glaubt, dass ein fitter Körper ein unerreichbares Ziel ist, wird diesen auch nie erreichen. Sofern das Unterbewusstsein davon überzeugt ist, ein konkretes Ziel feststeht und die Vorteile überwiegen, arbeitet das Gehirn wie von selbst.

Dabei helfen auch die folgenden Tipps.

Hungergefühl reduzieren

Die bevorzugte variante für einen Gewichtsverlust ist eine verringerte Kalorienzufuhr. Einfach nur weniger essen endet allerding häufig in einem stärkeren Hungergefühl, da der Magen dieses unter anderem aufgrund der Füllmenge auslöst. Trotzdem ist und bleibt die verringerte Energiezufuhr der Schlüssel zum Erfolg.

Die folgenden Tipps helfen dabei, eine angenehme Sättigung und damit ein zufriedenen Körper zu erzeugen.

Chia Samen

Chia Samen zum abnehmen

Chia Samen sind bei uns als Superfood bekannt. Der gesundheitliche Vorteil gegenüber anderen pflanzlichen Lebensmittel wird nicht von allen Studien bestätigt. Allerdings ist eine Sache sicher: Chia Samen weisen eine starke Quellfähigkeit auf.

Die kleinen Samen nehmen eine große Menge Wasser auf, bis zum 15-fachen Volumen. Durch diese Eigenschaft und die enthaltenen Ballaststoffe weisen gerade eingeweichte Chia Samen im Verhältnis zum Volumen eine geringe Kaloriendichte auf.

Bei der Verwendung des Superfoods entsteht schnell eine angenehme Sättigung. Die Verdauung ist lange beschäftigt und wird angeregt. Dadurch tritt ein erneutes Hungergefühl erst nach einiger Zeit wieder auf. Die verbesserte Verdauung wirkt sich ebenfalls auf das Körpergewicht aus.

Chia Samen lassen sich einfach in den täglichen Speiseplan integrieren. So können Sie zum Frühstück ein bis zwei Teelöffel Samen in Ihr Müsli, den Joghurt, einen Smoothie oder einen Saft rühren. Eine gute Verwendungsmöglichkeit ist auch die Herstellung eines Chia-Puddings.

Dazu werden im Verhältnis 1:4 Chia Samen und eine Pflanzenmilch (Kokosmilch, Haferdrink, Reisdrink) gemischt, ein Süßungsmittel nach Wahl hinzugefügt und eine Stunde gewartet. Danach sollte die Masse fest geworden sein und eine Puddingartige Konsistenz aufweisen. Noch besser ist es, wenn die Chia Samen vorab gemahlen werden.

Äpfel und andere Ballaststoffe

Durch das enthaltene Pektin sind Äpfel und Möhren ideale Lebensmittel, um die Verdauung anzuregen und ein Sättigungsgefühl zu erzeugen. Die Ballaststoffe machen satt, ohne dass ein Hunger bleibt. Am besten wird der Apfel gerieben und gut gekaut.

Weiterhin eignen sich auch zur Abwechslung auch getrocknete Pflaumen, Hülsenfrüchte oder Schwarzwurzel.

Ausreichend Trinken

Ausreichend Trinken zum abnehmen

Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Gerade bei einer Diät sollte der Körper ausreichend mit Wasser versorgt werden. Dabei sollten mindestens 2,5 Liter reine Wasser verzehrt werden. Auch Tee, Obst- oder Gemüsesäfte helfen dabei, den Körper mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen.

Ein mit Wasser gefüllter Magen stärkt das Sättigungsgefühl und regt den Stoffwechsel sowie Fettverbrennung an.

Langsam essen

Wer gründlich kaut, verbessert nicht nur seine Verdauung, sondern nimmt auch weniger Kalorien auf. Das Sättigungsgefühl benötigt 15-20 Minuten um einzusetzen.

Vanille und Kokosnuss

Viele Menschen bekommen während einer Diät Heißhunger auf Süßes. Doch diesen Gelüsten nachzugehen schadet der Diät und der Gesundheit. Ein guter Ersatz für süße Dinge sind Lebensmittel, die einen süßlichen Geschmack aufweisen. Dazu sind besonders Vanille, Kokos und Zimt geeignet.

Diese Stoffe werden von unserem Gehirn automatisch mit etwas Süßem assoziiert. Schon allein der Duft von Vanille nimmt den Hunger auf Süßigkeiten. Dazu kann ein Tropfen Vanilleöl unter die Nase gerieben werden.

Wenn es doch etwas Festes zum Essen sein soll, dann eignen sich Kokosmus und Zimt. Sie können Ihre Haferflocken anstatt mit Zucker auch durch Kokosmus und Zimt „süßen“. Dazu reichen schon kleine Mengen aus.

Stoffwechsel und Fettverbrennung anregen um abzunehmen

Neben der Reduzierung der zugeführten Energie kann und sollte auch mehr Energie verbraucht werden. Ein wichtiger Faktor ist Sport und Bewegung. Im Alltag eingebaute Tricks wie Treppensteigen statt Fahrstuhl oder Fahrrad statt Auto wirken wahre Wunder.

Doch auch die körpereigenen Prozesse verbrauchen Energie. Wenn der Stoffwechsel angeregt wird, dann arbeiten die Muskeln stärker und verbrauchen mehr Energie. Außerdem kommt so das gesamte System in Schwung und die Fettverbrennung wird angetrieben.

Integrieren Sie die folgenden Hausmittel, um effektiver abzunehmen.

Scharfes Essen

Scharfes Essen zum abnehmen

Die Substanz Capsaicin verleiht bestimmten Lebensmitteln ihren scharfen Geschmack. Nachdem der Körper damit in Kontakt kommt, steigt die Körpertemperatur. Weiterhin wird die Verdauung angeregt. Beides führt zu einem höheren Energieverbrauch.

Zusätzlich ist scharfes Essen als Appetitzügler bekannt. Diesen Effekt erreichen Sie mit Cayenne Pfeffer, Chili-Schoten, Tabasco-Sauce oder Kurkuma. Sie können zum Beispiel einen Tee aus Cayenne-Pfeffer herstellen.

Dazu wird der Pfeffer einfach mit heißem Wasser übergossen. Danach kann der Saft einer halben Zitrone hinzugegeben werden. Wird der Tee täglich für einen Monat verzehrt, so lassen sich die ersten Ergebnisse erzielen.

Ingwer

Ingwer wirkt sich durch verschiedene Inhaltsstoffe positiv auf den Stoffwechsel aus. Ingwer weist nebenbei auch noch viele weitere Eigenschaften für ein gesundes Leben auf.

Zimt

Zimt verhindert Heißhungerattacken, da es den Blutzuckerspiegel reguliert. Wird vor oder zu einer Mahlzeit Zimt verzehrt, so wird ein späterer Abfall des Blutzuckerspiegels verhindert. Das Hungergefühl tritt später und eher schleichend ein.

Achten Sie darauf, dass Sie Ceylon-Zimt kaufen.

Frühes Abendessen

Die Aufnahme von Nahrung setzt das Verdauungssystem in Gang. Das belastet den Körper, da die Energie in Magen und Darm benötigt wird. Während des Schlafens soll der Körper allerdings regenerieren und nicht mit der Verdauung beschäftigt sein.

Eine frühe Abendmahlzeit sorgt zusätzlich auch eine erhöhte Produktion von Melatonin und Somatropin. Diese Hormone aktivieren die Fettverbrennung, den Stoffwechsel und helfen beim Muskelaufbau.

Dafür sollten Sie die letzte Mahlzeit mindestens 3 Stunden vor Ihrer Schlafenszeit einnehmen.

Zitrusfrüchte

Zitrusfrüchte enthalten nicht nur das wichtige Vitamin C. Frisch gepresster Saft aus Grapefruit regt die Verdauung an und sättigt durch die enthaltenen Kohlenhydrate. Auch der Saft einer Zitrone trägt zur Gewichtsabnahme bei, wenn dieser täglich konsumiert wird.

Apfelessig

apfelessig abnehmen hausmittel

Roher und ungefilterter Apfelessig versorgt den Körper nicht nur mit Vitaminen und Mineralstoffen, sondern hilft auch beim Abnehmen. Ein kleines Glas Wasser mit zwei Löffeln Apfelessig regt außerdem die Verdauung an.

Vor jeder Mahlzeit sollte der Trunk zu sich genommen werden, um von diesem Effekt zu profitieren. Apfelessig in Verbindung mit Honig kann sogar eine gesunde Limonade ergeben.

Tee

Grüner Tee ist gesund, das ist aufgrund der enthaltenen Antioxidantien und Vitamin C wissenschaftlich bewiesen. Doch der Tee wirkt sich auch positiv auf die Fettverbrennung aus und hilft somit bei der Gewichtsreduktion. Alternativ wirkt auch Kamillentee antitoxisch und hat den gleichen Effekt auf das Verdauungssystem.

Mate-Tee kann eine Diät ebenfalls positiv unterstützen. Das Hausmittel wirkt harntreibend und regt die Produktion von Schweiß an. Zusätzlich wird der Hunger durch verschiedene Nährstoffe gestillt. Dabei ist der Tee sogar als Arzneimittel zulässig und wird in medizinischen Behandlungen verwendet.

Fazit

Viele Wege führen zu einem gesunden, schlanken und fitten Körper. Eine abwechslungsreiche, gesunde Ernährung und ausreichend Sport führen am schnellsten zum gewünschten Ergebnis.

Die oben genannten Hausmittel können jederzeit angewendet werden, sind natürlich, weisen keine Nebenwirkungen auf und helfen garantiert. Wer diese anwendet spart im Vergleich zu Diät-Pillen auch noch bares Geld. Das lohnt sich gleich doppelt.

Jetzt sind Sie an der Reihe. Doch hinterlassen Sie vorher noch einen Kommentar und sagen Sie uns, welche Tipps und Tricks Sie schon erfolgreich getestet haben. So kann die gesamte Community profitieren. Welche Hausmittel kennen Sie noch?

 

Recommended for you

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.