Ernährung

Der Unterschied zwischen Chlorella und Spirulina

By

on

Spirulina und Chlorella sind zwei Algen, die seit Jahrmillionen auf der Erde leben. Seit einiger Zeit werden die beiden Algen auch als Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Sowohl Spirulina als auch Chlorella können den Körper und den Organismus entgiften und ungesunde Stoffe binden und aus dem Körper befördern. Aber auch wenn beide Algen super Entgiftungsstoffe sind, gibt es zwischen Spirulina und Chlorella große Unterschiede, wie sie aufgebaut sind, wie sie wirken und auch die Anwendungsfelder unterscheiden sich. In diesem Text erfahren Sie die grundlegenden Unterschiede der zwei Algen und wofür Sie welche Alge am besten verwenden.

Die Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Es gibt mehrere sehr bedeutsame Unterschiede zwischen den zwei Algen, die auch die Wirkweise und somit auch die Einsatzfelder der Algen bestimmen.

Spirulina und Chlorella sind beides einzellige Algen, die schon weit vor dem Menschen auf der Erde waren. Von der Farbe scheinen beide Algen grün zu sein, wobei nur die Chlorella Alge wissenschaftlich zu den Grünalgen gehört. Spirulina gehört der Gattung der Blaualgen an.

Der Aufbau der Algen

Auch im Aufbau und in der Größe sind die Algen sehr unterschiedlich. Die Spirulina Alge besitzt keinen Zellkern und hat nur eine sehr dünne Schale, die das Innere der Zelle schützt. Chlorella hat dagegen sehr dicke Zellwände, die den vorhandenen Zellkern schützen.

Form und Größe sind ebenfalls unterschiedlich, auch wenn es mit dem bloßen Auge nicht genau zu erkenn ist. Chorella besitzt die Form einer Kugel mit einem Durchmesser von etwa 10 mm. Spirulina hat einen Durchmesser von nur etwa 5 mm. Die Höhe der Spirulina Alge beträgt etwa 3 mm.

Das Vorkommen der Algen

Spirulina ist die Alge, die weiterverbreitet ist, da sie sowohl in Süß- als auch in Salzwasserseen heimisch ist und sich den unterschiedlichen Bedingungen gut anpassen kann. Chlorella hingegen kann nur in SüßFwasser überleben und sich vermehren.

Die Inhaltsstoffe

Die Inhalts- und Nährstoffe von der Spirulina und Chlorella Algen unterscheiden sich ebenfalls. Spirulina besitzt mehr Beta-Carotin und auch wesentlich mehr Eisen als die Chlorella Algen. Bei dem Gehalt des Vitamins B12, dass für Veganer so wichtig ist, hat die Chlorella Alge die Nase vorne.

Vitamin B12

Vitamin B12 ist ein Vitamin, das fast ausschließlich in tierischen Produkten vorkommt. Veganer sind deshalb oft unterversorgt mit dem Vitamin B12. Lange galten Algen als die Quelle für Veganer um an das Vitamin zu kommen. Jedoch stellt sich heraus, dass viele Algen nur ein Vitamin B12 Analoga enthielten. Der Aufbau des Pseudo Vitamins gleicht dem des natürlichen Vitamins aber es kann vom Körper nicht aufgenommen werden.

Entscheidend ist also nicht der Vitamin B12 Analoga Gehalt der Algen, sondern der wahre Vitamin B12 Wert. Die Chlorella Alge enthält etwa 30 Mikrogramm richtiges B12 pro 100 Gramm Algen, während die Spirulina Algen nur B12 Analoga enthält.

Die Nährstoffe der Algen

Die Algen haben aber auch noch viele weitere wichtige Nährstoffe wie Aminosäuren, Chlorophyll, Vitamine und Spurenelemente. Diese werden vom Körper bei der Spirulina Alge besser aufgenommen, da die dünne Zellwand vom Körper schnell durchbrochen werden kann und der Organismus so schnell an die Nährstoffe kommt.

Bei der Chlorella Alge muss der Körper erst die dicke Schale öffnen, bevor die Nährstoffe freigesetzt werden können.

Die entgiftende Wirkung der Algen

Durch den Aufbau mit der dicken Zellwand hat die Chlorella Alge dafür allerdings ein Vorteil beim Entgiften. Die Zellen der Chlorella Alge werden nicht vollständig verdaut. Dadurch können die Zellen schädliche Stoffe an sich binden und werden dann ausgeschieden. Auf diese Weise entgiftet die Chlorella Alge den Körper besser als die Spirulina Alge.

Wobei auch die Spirulina Alge eine entgiftende Wirkung auf den Körper hat.

Chlorophyll

Beide Algen haben einen hohen Anteil an Chlorophyll, einem Stoff, der dem Hämoglobin sehr ähnlich ist. Hämoglobin ist der Stoff im Blut, der für die Rotfärbung verantwortlich ist, weshalb die Algen mit einem hohen Chlorophyll Anteil auch grünes Blut genannt werden.

Chlorophyll stimuliert die Produktion von roten Blutkörperchen, durch die mehr Sauerstoff transportiert werden kann und die Leistungsfähigkeit steigt. Auch alle Zellen werden besser versorgt und die Lebensdauer der Zellen steigt, der Stoffwechsel wird angekurbelt und die Regeneration wird unterstützt. Chlorophyll ist demnach ein sehr wichtiger Bestandteil beider Algen, mit durchweg positiven Auswirkungen auf den menschlichen Körper.

Geschmack

Der Geschmack der Chlorella Alge ist sehr gewöhnungsbedürftig und intensiv. Der ungewöhnliche, etwas bittere Geschmack der Chlorella Alge schmeckt nicht jedem pur. Die Spirulina Alge hingegen schmeckt mild und ist leicht bekömmlich. Der Geschmack wird von den meisten Personen als viel angenehmer wahrgenommen als bei der Chlorella Alge.

Da es allerdings die unterschiedlichsten Formen gibt, wie man die beiden Algen zu sich nehmen kann, ist es auch möglich, dieses Problem zu umgehen.

Als Pulver im Müsli oder als Ergänzung im Smoothie gehen die Geschmäcker der zwei Algen meist unter.

Nebenwirkungen

Auch wenn die Algen ein Produkt direkt aus der Natur sind, können beim Verzehr Nebenwirkungen auftreten. Nebenwirkungen sind speziell bei der Chlorella Alge bekannt. Sie kann zu Verstopfung führen. Bei empfindlichen Personen können zudem Entgiftungserscheinungen eintreten. Dazu können Ermüdungserscheinungen sowie Aufmerksamkeitsprobleme zählen, aber auch Schwindel und Übelkeit.

Bei der Spirulina Alge hingegen sind bisher keine Nebenwirkungen bekannt und sie kann bedenkenlos im Rahmen der täglich empfohlenen Menge eingenommen werden.

Zusammenfassung und Fazit

Beide Algen wirken sich sehr positiv auf Ihre Gesundheit aus, wobei jedoch jede Alge gewisse Vorteile als auch Nachteile hat. Es kann nicht gesagt werden, die eine Alge ist besser als die Andere. Je nachdem mit welchem Hintergrund Sie die Algen als Ergänzung zu ihrer Nahrung hinzufügen, ist die Auswahl zwischen Chlorella und Spirulina zu treffen.

Der bedeutendste Unterschied zwischen der Chlorella und der Spirulina Alge ist der Aufbau. Durch den Zellkern der Chlorella Alge, der durch eine dicke Zellwand geschützt ist ergeben sich viele typische Eigenschaften.

Die schlechtere Aufnahme von Nährstoffen ist diesem Aufbau geschuldet, dafür funktioniert die Entgiftung besser. Dies führt aber auch zu den Nebenwirkungen der Chlorella Alge.

Sie müssen entscheiden, ob Sie mit den Algen lieber eine Entgiftung betreiben möchten, oder ob Sie die Algen Aufgrund der vielfältigen und reichhaltigen Nährstoffe zu sich nehmen. Bei einer Entgiftung und einer Versorgung mit B12 ist die Chlorella Alge die richtige Wahl. Die Nährstoffe werden allerdings von der Spirulina Alge besser aufgenommen und Spirulina ist wesentlich verträglicher.

 

Quellen

https://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Spirulina-Wunderalge-oder-Humbug-516341.html

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/spirulina-viel-gruen-und-wenig-dahinter-21053

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0261561417313511

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/016894529504165Q

 

About Nick

Hi Ich bin Nick! Ich interessiere mich leidenschaftlich für alles, was mit gesunder Ernährung und einem gesunden Leben zu tun hat. Ich habe diese Webseite gestartet, um mein Wissen und meine Erfahrung mit meinen Lesern zu teilen und weil es mir unglaublich viel Spaß bereitet, anderen mit meinen Tipps zu einem besseren Leben zu verhelfen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.