Hausmittel

Was hilft gegen Dehnungsstreifen

By

on

hausmittel gegen DehnungsstreifenBeinahe jeder Mensch hat in seinem Leben einmal mit Dehnungstreifen zu kämpfen, wobei Frauen oftmals häufiger betroffen sind. Unter dem Begriff “Dehnungsstreifen” verstehen sich sichtbare streifenförmige Risse unter der Haut, die durch eine starke Gewichtszunahme entstehen können, da das Gewebe hierbei übermäßig gedehnt wird. Es können jedoch auch Hormonschwankungen oder ein genetisch bedingtes geschwächtes Bindegewebe die Ursache für die Bildung von Dehnungsstreifen sein, von der auch oftmals schon sehr junge Menschen betroffen sind.

Meist finden sich diese unschönen Hautauffälligkeiten im Bereich des Bauchs, der Brüste, des Gesäßes oder aber der Oberarme und Oberschenkeln. Besonders anfällig für Dehnungsstreifen sind Frauen nach einer Schwangerschaft, da auch hier die rasante Gewichtszunahme ihre Spuren hinterlässt. In einem solchen Fall spricht man nicht selten von Schwangerschaftsstreifen.

Die Kosmetikindustrie bietet eine ganze Menge mehr oder weniger hilfreicher Produkte an, die Dehnungsstreifen bekämpfen oder gar vorbeugen sollen. Die Resultate sind völlig unterschiedlich und die Produkte meist mit einem hohem Kostenaufwand verbunden. Mit welchen Hausmitteln Sie auf völlig natürliche und weitaus kostengünstigere Weise Ihren Dehnungsstreifen den Kampf ansagen können, erfahren Sie hier.

Hausmittel 1: Mandelöl

Mandelöl gegen dehnungsstreifen

Da Mandelöl über einen hohen Vitamin E Gehalt verfügt, kann es die Elastizität und die Straffheit der Haut verbessern. Mandelöl gibt es sowohl in Apotheken als auch in Supermärkten käuflich zu erwerben.

Vermischt mit etwas Olivenöl, dass Sie wahrscheinlich ohnehin bereits im Haushalt haben, können Sie ein pflegendes natürliches ÖL für Ihre Haut herstellen, das einmal täglich sanft an den betroffenen Körperregionen einmassiert werden kann.

Auch hat Mandelöl generell eine pflegende und feuchtigkeitsspende Wirkungen auf die Haut. Es versorgt die haut mit Nährstoffen, macht sie spürbar weicher und seidiger und kann trockenen Stellen vorbeugen.

Hausmittel 2: Kartoffelsaft

Kartoffelsaft gegen dehnungsstreifen

Auch der Saft einer handelsüblichen Kartoffel kann auf Ihrer Haut wahre Wunder bewirken. Da Kartoffelsaft ebenfalls über wohltuende Mineralien und Vitamine verfügt, die einen Teil zur Reduktion von Narben und somit auch von Dehnungsstreifen beitragen können, sollten Sie dieses Hausmittel bei Gelegenheit unbedingt testen. Hierzu muss die Kartoffel einfach nur geschält und in Scheiben geschnitten werden.

Diese Scheiben legen Sie sodann ohne Weiteres auf die zu behandelnden Stellen und lassen sie dort ca. 10 Minuten lang einwirken. Nach dem Einwirken die Haut einmal mit klarem Wasser abspülen und den Vorgang möglichst täglich wiederholen.

Das Ganze kann zu einer Art Abendroutine werden, die bereits nach einigen Anwendungen erste Wirkungen und Veränderungen des Hautbildes aufzeigen kann.Da Kartoffelsaft zudem die Zellregeneration ankurbeln kann, dient dieser auch gut als vorbeugendes Hausmittel gegen Schlaffheit und Elastizitätsverlust der Haut.

Hausmittel 3: Zucker

Zucker gegen Dehnungsstreifen

Ein weiteres wirksames Mittel, das zudem in jeder Küche zu finden ist, ist ein schnell und unkompliziert gefertigtes Zuckerpeeling. Da Zucker eine grobe Struktur hat, eignet er sich besonders gut um überflüssige Hautschüppchen abzutragen. Um ein erfolgversprechendes Peeling aus Zucker anzufertigen, benötigen Sie ein wenig Zitronensaft und bestenfalls einen Esslöffel Mandelöl.

Alle drei Zutaten müssen zu einer pastenähnlichen Substanz vermischt werden und können dann auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen werden. Eine Einwirkzeit von ca. 10 Minuten ist hierbei völlig ausreichend.

Im Anschluss wird das selbst hergestellte Peeling dann mit Hilfe von klarem, warmen Wasser von der Haut abgewaschen. Die ganze Prozedur kann 3-4 Mal in der Woche durchgeführt werden um ein verbessertes Hautbild zu kreieren.

Hausmittel 4: Aloe Vera

Aloe Vera gegen Dehnungsstreifen

Die Aloe Vera Pflanze ist in der Kosmetikbranche weit verbreitet. Dies liegt in erster Linie an ihrer feuchtigkeitsspendenden Wirkung und ihrer antioxidantischen Eigenschaften. Bekannt ist diese Pflanze außerdem dafür, die Regeneration der Zellen anzuregen, was im Hinblick auf das Erscheinungsbild der Haut zur Folge haben kann, dass Dehnungsstreifen abgemildert und geschwächt werden.

Die Aloe Vera Pflanze ist ein natürliches Produkt, das in Form von Aloe Vera Gelen, die sich aus dem Inneren der Pflanze gewinnen lassen, in Kombination mit etwas handelsüblichen Olivenöl sehr hilfreich sein kann.

Das entsprechende Gel hierzu mit dem Olivenöl gut vermengen und die entstandene Paste sodann wie gewohnt auf die von Dehnungsstreifen bewohnten Hautstellen auftragen. Diese Paste sollte mindestens 20 Minuten einwirken, um ihre volle Wirkung entfalten zu können.

Da Aloe Vera über einen angenehmen Duft verfügt, kann dies eine regelrechte kleine Auszeit für Körper und Geist sein. Anschließend wird die Paste dann mit warmem Wasser von der Haut entfernt. Das Ganze kann mehrmals wöchentlich bis täglich angewendet werden.

Hausmittel 5: Kakaobutter

Kakaobutter gegen Dehnungsstreifen

Bekanntlich ist Kakaobutter nicht nur wunderbar geeignet um tolle Torten und Kuchenkreationen herzustellen, sondern auch in einer ganzen Reihe von Cremes und Bodylotions enthalten. Dies liegt daran, dass Kakaobutter über einen enormen Gehalt an Vitaminen und Nährstoffen verfügt und die Haut somit besonders langanhaltend und effektiv pflegen kann.

Des Weiteren kann Kakaobutter die Durchblutung verbessern und dementsprechend eine sichtbare Reduzierung von Dehnungsstreifen nach sich ziehen. Kakaobutter zählt ebenfalls zu den natürlichen Produkten und kann in reinem Zustand erworben werden. Betroffene Hautregionen können völlig bedenkenlos bis zu zwei Mal täglich mit der Kakaobutter eingerieben werden, um ein sichtbares Ergebnis zu erzielen.

Hausmittel 6: Wasser

Wasser gegen Dehnungsstreifen

Das wohl simpelste und dennoch äußerst effektive Hausmittel beim Kampf gegen Dehnungsstreifen und ein geschwächtes Bindegewebe ist tatsächlich das Wasser. Da der Körper bekanntlich eine enorme Menge an Wasser benötigt um sich ausreichend versorgen zu können, ist eine hohe täglich Wasserzufuhr auch hier ein echtes Wundermittel.

Da Menschen nicht selten dazu neigen, über den Tag hinweg viel zu wenig Flüssigkeit zu sich zu nehmen, kommt es häufig zu Austrocknungen und Rissen im Bindegewebe. Durch eine regelmäßige Wasserzufuhr wird der Körper mit Nährstoffen versorgt und vor dem Austrocknen geschützt.

Zudem ist es wissenschaftlich erwiesen, dass Menschen, die zwischen 2-3 Liter Wasser am Tag zu sich nehmen, über ein ebeneres, waches und gesünder wirkendes Hautbild verfügen. Wasser macht somit einfach schön.

Hausmittel 7: Olivenöl

Olivenöl gegen Dehnungsstreifen

Wahrscheinlich haben Sie bereits bemerkt, dass Olivenöl bei vielen vorgenannten Anwendung eine Rolle als Beigabe oder notwendige Zutat gespielt hat. Es ist jedoch so, dass auch Olivenöl allein eine wohltuende Wirkung auf die Haut haben kann.

Olivenöl ist ebenfalls reich an verschiedenen Vitaminen und Antioxidantien, die zu einer verbesserten Pflege und Heilung der Haut beitragen können. Pures Olivenöl kann somit einfach auf der Haut angewendet werden. Wird dieses an den von Dehnungsstreifen betroffenen Hautpartien zudem sorgfältig einmassiert, kann es außerdem die Durchblutung etwas ankurbeln.

Fazit

Wie Sie sehen, muss es nicht immer eine teure Creme oder ein industriell gefertigtes Produkt bei der Behandlung und Bekämpfung von Dehnungsstreifen sein. Viele Hausmittel, die sich ohnehin in den meisten Haushalten finden lassen oder sehr einfach und ohne großen Aufwand zu besorgen sind, können sichtbare Veränderungen und Verbesserungen des Hautbildes bewirken.

Zudem ist es für eine tägliche Anwendung auf der Haut selbstverständlich immer von Vorteil, wenn natürliche Produkte verwendet werden, die völlig frei von chemischen Stoffen sind. Das Risiko von allergischen Reaktionen ist hierbei deutlich verringert und eine Hautverträglichkeit meist garantiert. Es lohnt sich also, dass ein oder andere vorgenannte Hausmittel einfach einmal zu testen.

About Nick

Hi Ich bin Nick! Ich interessiere mich leidenschaftlich für alles, was mit gesunder Ernährung und einem gesunden Leben zu tun hat. Ich habe diese Webseite gestartet, um mein Wissen und meine Erfahrung mit meinen Lesern zu teilen und weil es mir unglaublich viel Spaß bereitet, anderen mit meinen Tipps zu einem besseren Leben zu verhelfen.

Recommended for you

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.