Fitness

Wie wirkt L-Arginin?

By

on

L-Arginin hat sich mittlerweile nicht nur als Nahrungsergänzungsmittel einen Namen gemacht: Ob Sportler oder ältere Menschen, viele schwören auf die semi-essenzielle Aminosäure. Doch wie wirkt L-Arginin eigentlich genau? Ich erkläre es Ihnen und gebe Ihnen außerdem Tipps, wie Sie die Säure am besten für sich nutzen können.

Einfach die Adern besser durchbluten lassen

L-Arginin ist eine semi-essenzielle Aminosäure, die nur bedingt vom eigenen Körper synthetisiert wird. In bestimmten Lebensphasen wie der Kindheit ist es daher notwendig, die Säure über die Nahrung aufzunehmen. Im Erwachsenenalter ist sie nicht mehr ganz so notwendig, bietet aber viele gesundheitliche Vorteile.

Hauptsächlich wirkt L-Arginin auf das Blut. Denn die Aminosäure hat eine einzigartige Eigenschaft: Anders als andere Säuren kann sie nämlich die Produktion von Stickstoffmonoxid (kurz NO genannt) im Blut stimulieren.

Dies ist besonders dann hilfreich, wenn die Durchblutung gestört ist. Denn je höher der NO-Gehalt des Blutes ist, desto mehr erweitern sich die Blutgefäße, so dass die Zirkulation besser und unbehindert vonstatten gehen kann.

Wirkung auf den Kopf: Stärkere Konzentration, besserer Haarwuchs

Ein Ort, bei dem diese Eigenschaften wunderbar wirken können, ist der Kopf. Denn eine mangelnde Durchblutung des Gehirns kann schon früh problematisch werden. Die Leistungsfähigkeit wird deutlich eingeschränkt, was zunächst zu Konzentrationsschwierigkeiten, schließlich aber auch zu Vergesslichkeit und Demenz führen kann.

Wer regelmäßig L-Arginin zu sich nimmt, kann schon früh vorbeugend etwas dagegen tun: Dank der gesteigerten Durchblutung werden Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnis oft deutlich gesteigert. Bereits aufgrund mangelnder Blutzufuhr abgestorbene Gehirnzellen werden zwar nicht mehr zum Leben erweckt, die bestehenden Zellen werden aber besser erhalten, so dass die Chancen gut stehen, auch im Alter bei klarem Verstand zu sein.

Neben dem Gehirn wird auch die Kopfhaut besser durchblutet. L-Arginin kann so ein Problem bekämpfen, dem besonders Männer oft ausgeliefert sind: Schütteres Haar und Haarausfall kann nämlich in Einzelfällen mit einer besseren Durchblutung zumindest gelindert werden.

 

Natürliches Potenzmittel

Viele Männer kennen zumindest zeitweise Erektionsprobleme, doch kaum einer möchte darüber reden. Dies ist schade, denn mit fachlichem Beistand ist es in sehr vielen Fällen möglich, das Sexualleben wieder sorgen- und angstfrei zu gestalten.

Neben psychischen Gründen werden sehr viele Potenzprobleme durch Durchblutungsmängel verursacht. So gehen Schätzungen z.B. davon aus, dass die Blutzirkulation der Hälfte der über 70jährigen nicht mehr ausreicht, um regelmäßig eine Erektion halten zu können.

Besonders häufig geschieht dies aufgrund eines Stickstoffmonoxidmangels im Blut. Dann verkrampft nämlich die Muskulatur im Schambereich derartig, dass der Penis nicht mehr anschwillt.

Um den Grund für Ihre Probleme herauszufinden, sollten Sie sich am besten in die Hände eines Facharztes begeben. Sollte ein Stickstoffmonoxidmangel vorliegen, dann kann L-Arginin eine große Hilfe sein, so dass die Schammuskulatur entspannt und regelmäßige, dauerhafte Erektionen wieder möglich werden.

Vorbeugung gegen Herz-Kreislauf-Krankheiten

Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen ein großes Problem dar, in der westlichen Welt gehören sie zu den häufigsten Todesursachen. Schon vorher können sie das Leben der Betroffenen sehr einschränken.

Derartige Krankheitsbilder sind gerade deshalb so gefährlich, weil sie oft ohne Vorankündigung kommen. Vielmehr schlummern sie oft Jahre hinweg unbemerkt und schmerzlos – z.B. in Form von Bluthochdruck oder hohen Cholesterinwerten. Um dies zu verhindern, sollte man dem Blut schon etwas Gutes tun, bevor es zu spät ist.

Eine Aminosäure allein ist dabei natürlich kein Allzweckmittel – eine gesunde Ernährung und viel Bewegung sollte immer am Anfang der Prävention stehen. Als Ergänzung hierzu eignet sich aber L-Arginin sehr gut: Nicht nur brauchen erweiterte Blutgefäße weniger Pumpkraft, damit das Blut durch die Adern gerät (Herzfrequenz und Blutdruck sinken also in vielen Fällen), Studien haben auch ergeben, dass regelmäßig zugeführtes Arginin ebenfalls den “schlechten” LDL-Cholesterinwert senken helfen kann.

 

Gutes Hilfsmittel beim Muskelaufbau

Schließlich kann Ihnen Arginin auch dabei helfen, fitter und austrainierter zu werden, wenn Sie zusätzlich Sport treiben. Besonders Kraftsportler setzen oft auf die Aminosäure. Denn vor dem Training eingenommen kann sie dazu führen, dass die Muskulatur besser durchblutet und der Muskelaufbau beschleunigt wird.

Aber auch der Stoffwechsel profitiert von einer besseren Durchblutung. In Kombination mit viel Bewegung kann L-Arginin also auch dabei helfen, Fett schneller zu verbrennen und somit Gewicht zu verlieren.

Quellen und Dosierungarginin wirkung

L-Arginin findet sich in vielen Lebensmitteln, so dass der Bedarf bei einem gesunden und auf die Aminosäure ausgelegten Ernährungsstil auf natürliche Weise gestillt werden kann. Gute Quellen für den Stoff sind beispielsweise Schweine- und Rindfleisch, Geflügel, Hülsenfrüchte sowie Kerne und Nüsse.

Gewöhnlicherweise wird einem gesunden Erwachsenen empfohlen, jeden Tag zwischen 3000 und 5000 Milligramm L-Arginin einzunehmen. Bei Sportlern oder bei bestimmten Durchblutungsstörungen (vor einer sehr hohen Dosierung sollten Sie insbesondere bei bestehenden Krankheitsbildern unbedingt einen Arzt um Rat fragen) kann der Bedarf sogar deutlich höher liegen.

Und leider befriedigt nicht jeder Ernährungsstil den L-Arginin Bedarf: Für eine Tagesdosis von 4000 Milligramm müssten Sie nämlich beispielsweise 100 Gramm Erdnüsse zu sich nehmen. Besonders bei besonderem Bedarf (bei Bluthochdruck sind z.B. aus der Medizin Dosen von bis zu 12000 Milligramm pro Tag überliefert) kann dies aber doch ziemlich schwierig sein.

Für diese Fälle gibt es allerdings viele Nahrungsergänzungsmittel, die L-Arginin beinhalten. Dabei haben Sie die Wahl zwischen Hydrochlorid- und Basenpulver. Ersteres (auch HCL genannt) ist günstiger, sollte aber nicht in zu hohen Dosen eingenommen werden, letzteres ist zwar etwas teurer, hat aber auch einen angenehmeren Geschmack.

Eingenommen werden können diese Mittel entweder pur als Pulver oder geschmacksneutral als Kapseln. Bei der Dosierung sollten Sie allerdings beachten, dass HCL-Produkte nur etwa 75 Prozent L-Arginin enthalten.

Fazit

L-Arginin mag zwar in vielen Lebensphasen nicht absolut überlebensnotwendig sein, sollte aber dennoch auch im Erwachsenenalter keinesfalls unterschätzt werden. Denn die durchblutungsfördernden Eigenschaften dieser Aminosäure haben viele gesundheitsfördernde Vorteile – sei es für die Denk- und Konzentrationsleistung, Herz und Kreislauf, den Muskelaufbau oder auch gegen viele Potenzstörungen. Es lohnt sich also, regelmäßig ausreichend Arginin zu sich zu nehmen – durch die Nahrung oder mit Nahrungsergänzungsmitteln.

 

Quellen

  1. US-Landwirtschaftsministerium: Tabelle L-Argininhaltiger Lebensmittel.
  2. Mathers, MJ u.a. (2009): Stickstoffmonooxid (NO)- und Arginin-Stoffwechsel und deren Bedeutung in der Männergesundheit. Aktuelle Urologie 40 (4), 235-241.
  3. Rees, DD u.a. (1989): Role of endothelium-derived nitric oxide in the regulation of blood pressure. Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America 86 (9), 3375–3378.

Hinweis: Die gesundheitlichen Tipps auf dieser Seite können nicht den Besuch beim Arzt ersetzen. Ziehen Sie bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden unbedingt Ihren Arzt zu Rate.

About Nick

Hi Ich bin Nick! Ich interessiere mich leidenschaftlich für alles, was mit gesunder Ernährung und einem gesunden Leben zu tun hat. Ich habe diese Webseite gestartet, um mein Wissen und meine Erfahrung mit meinen Lesern zu teilen und weil es mir unglaublich viel Spaß bereitet, anderen mit meinen Tipps zu einem besseren Leben zu verhelfen.

Recommended for you

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

20 Detox-Rezepte!

Hol Dir 20 Detox Rezepte jetzt in Deine Inbox.
DOWNLOAD

KOSTENLOS HERUNTERLADEN!
20 DETOX REZEPTE

Wohin darf ichdas Gratisbuch schicken?
Holen Sie sich ebook!
close-link